We use cookies to improve your experience on our website. By continuing to browse this website you are agreeing to our use of cookies. Find out more by reading Cookies OK

 

Trivialwissen über Thailand

Names

Thailänder haben einen Vor- und einen Nachnamen sowie einen Spitznamen, den sie kurz nach der Geburt von einem älteren Familienmitglied erhalten. Menschen werden stets mit ihrem Spitznamen angesprochen. Davor stellt man die Anrede ‘Khun’, was in etwa Herr/Frau entspricht. 

Climate

Thailand hat zwei Jahreszeiten: – kühl und trocken von November bis Anfang Mai und regnerisch von Mitte Mai bis September. Oktober gehört zur Zwischensaison, in der sich das Wetter langsam normalisiert und es wieder kühler wird. Da Thailand ein tropisches Land ist, kann es im ganzen Jahr regnen. Auch in der Regenzeit gibt es trockene Tage, während in der Trockenzeit durchaus Regen fallen kann. Luftfeuchtigkeit und Temperaturen sind im ganzen Jahr hoch.

Keeping cool

In Thailand gilt es als Fauxpas, die Fassung zu verlieren oder ungeduldig zu wirken. Dies wäre für alle Beteiligten unangenehm, da eine Person, die die Kontrolle verliert, auch ihr Gesicht verliert und andere dazu bringt, ebenfalls ihr Gesicht zu verlieren. Vielleicht werden Sie ja häufiger den Ausdruck „jai yen“ hören. Übersetzt heißt das „kühles Herz“ und bedeutet in etwa „bleib ruhig“. Wütend zu werden hat in Thailand selten das gewünschte Ergebnis – egal was passiert, versuchen Sie ruhig zu bleiben und am besten zu lächeln.  

Eating in Thailand

Thailänder sind sehr stolz auf ihre Küche – und das nicht ohne Grund. Gerichte zeichnen sich durch Schärfe von Chilis sowie Salzigkeit und Süße aus – und werden stets mit Reis serviert (wenn es sich dabei nicht um ein Nudelgericht handelt). Die meisten Gerichte werden mit Gabel und Löffel gegessen: die Gabel in der linken Hand, der Löffel in der rechten. Dabei berührt lediglich der Löffel die Lippen. Da Nudeln ursprünglich aus China stammen, werden sie meist mit Stäbchen und einem Suppenlöffel gegessen.   Gabel und Löffel stellen das normale Essbesteck dar. Nudeln werden jedoch häufig mit Stäbchen gegessen. Klebreis, eine Spezialität aus dem Norden Thailands, wird oft mit den Fingern der rechten Hand verzehrt. Bei einem traditionellen thailändischen Essen werden verschiedene Gerichte auf einmal aufgetragen, die von der Gruppe am Tisch gemeinsam gegessen werden.

Haggling

Wenn Sie auf Märkten einkaufen, ist der erste Preis, der Ihnen genannt wird, stark erhöht, da man von Ihnen erwartet zu handeln. Souvenirs, die Sie auf Märkten sehen, sollten eigentlich selten mehr als 100 bis 200 Baht kosten. Beim Handeln sollten Sie jedoch verschiedene Aspekte beachten. 

  1. Vergleichen Sie zunächst die Preise und holen Sie sich Angebote von verschiedenen Verkäufern ein. Besser sichtbare Stände haben in der Regel höhere Preise und lassen schwerer mit sich handeln.

  2. Vergessen Sie nie, zu lächeln und ruhig zu bleiben. Werden Sie nicht wütend oder unfreundlich – betrachten Sie das Ganze als Spiel.

  3. Sehen Sie sich erst einmal um – und kaufen Sie nicht gleich am ersten Stand.

  4. Wenn Ihnen der anfängliche Preis genannt wird, lächeln Sie und fragen Sie nach einem niedrigeren Preis, um mit dem Handeln zu beginnen.

  5. Eine hilfreiche Strategie, um einen guten Preis zu erhalten, ist es, einfach zum nächsten Stand weiterzugehen. Wahrscheinlich kommt Ihnen der Verkäufer hinterher und akzeptiert Ihr letztes Preisangebot.

  6. Beachten Sie, dass es illegal ist, gefälschte Markenwaren zu kaufen. Gefälschte Artikel sind selten von hoher Qualität.

  7. Vergessen Sie nicht: Wenn Sie einen Führer akzeptieren, wird er für jeden Baht, den Sie ausgeben, Kommission erhalten. So zahlen Sie am Ende mehr.

 

See more

Spirit houses

Die kleinen bunten Häuschen, die Sie vor jedem Geschäft sehen, heißen „saan phra phum“ – Geisterhäuser. In der animistischen Mythologie werden alle Objekte von Geistern bewohnt. Wenn auf einem Stück Land ein Gebäude errichtet wird, wird ein „saan phra phum“ aufgestellt, um den Geistern der „Hüter des Hauses und Hüter des Gartens“, die auf diesem Grundstück wohnen, eine Unterkunft zu bieten.

Häuser für Geister befinden sich meistens an der sonnigsten Stelle des Grundstücks – und nicht im Schatten des Gebäudes. Manche von ihnen verfügen über Statuen von Tänzern, Tieren und Dienern. Alle erhalten in Form von Räucherstäbchen, Früchten, Blumengirlanden und Erfrischungsgetränken täglich eine Gabe. Wenn die Geister nicht besänftigt werden, glauben Thailänder, dass die Bewohner des Hauses Krankheiten oder Pech erleiden werden. Geisterhäuser gehören nicht zum Buddhismus.

See more

Addressing people - Pii or Nong

Thailänder verwenden zur gegenseitigen Anrede je nach relativem Alter unterschiedliche Ausdrücke. Ältere Menschen tragen ein „pii“ vor ihrem Namen, während jüngere Personen mit „nong“ angesprochen werden (eine ungefähre Übersetzung wäre jüngerer Bruder oder Schwester). Es ist relativ normal, Bedienungen, Fremde und Dienstleister mit „pii“ oder „nong“ zu rufen, wenn Sie ihre Namen nicht kennen.

Dealing with touts

Die beste Methode, um aggressive Verkäufer oder Händler loszuwerden, ist sie zu ignorieren oder zu lächeln, den Kopf zu schütteln und weiterzugehen. Wenn Sie in ein Gespräch einsteigen, kann das als Interesse interpretiert werden.

Steigen Sie niemals in das Tuk-Tuk oder Taxi eines Fremden, der Ihnen anbietet, Sie zu einem bestimmten Juweliergeschäft oder Restaurant zu fahren. Diese Person wird eine Kommission erhalten, während Sie überhöhte Preise zahlen.

Vertrauen Sie keinen Time-Share-Verkäufern.

Kaufen Sie niemals Drogen auf der Straße. Wenn Sie dabei erwischt werden, können Sie im Gefängnis landen oder Opfer einer Erpressung werden.

Mind your feet

Im Buddhismus gilt der Kopf als das heiligste Körperteil, während die Füße als schmutzig gelten. Darum ist es besonders unhöflich, Thailänder am Kopf zu berühren (das gilt auch für Kinder) oder etwas mit den Füßen zu berühren (selbst zeigen gilt als unhöflich). Achten Sie darauf, niemals mit dem Fuß auf andere Personen zu zeigen, Ihre Füße nicht zu hoch zu erheben und nie mit den Füßen in Richtung einer Buddha-Statue oder eines Bild des Königs zu zeigen.

Shoe etiquette

Wenn Sie einen Tempel oder ein thailändisches Haus betreten, ziehen Sie stets Ihre Schuhe aus. Wenn vor einem Geschäft eine Menge Schuhe stehen, heißt das, dass Sie vor dem Eintreten ebenfalls Ihre Schuhe ausziehen sollten. Das Ausziehen der Schuhe vor dem Betreten von Räumen ist ein Zeichen von Respekt.

Lage-
informationen

52 ถ.ทวีวงศ์ ต. ป่าตอง อ. กะทู้ จ. ภูเก็ต 83150

+66 (0) 76 370 200

Lokalinformationen

Das Holiday Inn Resort Phuket befindet sich direkt gegenüber vom Patong Beach – nur wenige Schritte vom goldenem Sand und ein paar Fußminuten von den Einkaufs-, Essens- und Unterhaltungsmöglichkeiten in Patong entfernt. 

 
© 2015. All rights reserved. Most hotels are independently owned and operated. Not an official site of IHG or one of its Brands.